Blasorchesternoten Magazin - Blasorchester Salinia
Blasorchesternoten Veteranen Marsch - Titelbild
Blasorchesternoten Veteranen Marsch Cover

Veteranen Marsch

Komposition: Frank Pleyer, Ernst Mosch
Arrangement: Franz Bummerl
Verlag: Ewoton International Elmar Wolf GmbH
Schwer

Informationen zu Veteranen Marsch

Hört man den Veteranen Marsch so denkt man im ersten Moment an so ziemlich alles, nur nicht an Ernst Mosch. Doch der Gedanke an Ernst Mosch wäre der einzig Richtige, denn der Marsch wurde tatsächlich von ihm komponiert und ist ein sehr schöner Konzertmarsch.

Nun ja, dass er nicht in das typische mosch Schema reinpasst, merkt man irgendwie gleich beim ersten Hören, aber vielleicht ist genau dieser Gedanke die Absicht, die er mit dem Marsch hatte. Etwas komponieren, was zwar Blasmusik ist, aber nicht sofort auf ihn schließen lässt. Franz Bummerl - einer der besten Freunde von Mosch - übernahm das Arrangement dieses Werkes.

Lange Rede wenig Sinn. 

Der Veteranen Marsch ist kein normaler Marsch, nein er ist ein besonders schöner Marsch, den man nicht allzu oft hört. Wahrscheinlich hört man ihn sehr selten, weil er doch die ein oder andere Schwierigkeit für die Musiker mit sich bringt. Hierzu aber später. 

Neuerdings gibt es ein neues Arrangement des Marsches. Dieses ist von Berthold Schick und extra für kleine Ensembles in einer 7er Besetzung arrangiert. Besetzt werden hier 1./2. Flügelhorn, Trompete, Tenorhorn, Bariton in Bb/C, Tuba in Bb/C und Schlagwerk. Optional kann man die 7er Besetzung um die 1./2. Klarinette erweitern so, dass man mit 9 Leuten musizieren kann. Das Arrangement ist vom Ewoton Musikverlag und hier erhältlich.

Wer den Marsch nun gar nicht kennt, kann hier einmal kurz reinhören: 

Spielbarkeit

Wie eben schon kurz erwähnt, ist der Marsch nicht ganz ohne. Aber keine Angst, so schlimm ist er auch nicht. 

Mit einem Tempo von 144bpm pro Viertelnote ist der Marsch aber tatsächlich einer der schnelleren Sorte. Das soll jedoch noch nicht alles sein. Mosch hat es sich nicht nehmen lassen und in dem schnellen Tempo zusätzlich noch Notenwerte bis zu den 32tel Noten untergebracht. Ach so und - alle guten Dinge der Tortour sind drei - zudem ist der Marsch in allen Stimmen auch noch sehr hoch.

Starten wir mal beim Holz. Von der halben bis zur 32tel sind in den Holz-Stimmen alle Notenwerte vertreten. Die Einwürfe und Begleitungen sind gar nicht mal so ohne, die das Holz da zu spielen hat - ganz davon abgesehen, dass die Tonarten mit klingend As und Des-Dur auch alles andere als bequem liegen. Im Trio sind die notierten es''' in der 1. Klarinette keine Seltenheit mehr und das, obwohl dieser Ton gar nicht mal so leicht zu spielen ist auf der Klarinette. Ein guter Ansatz ist das a und o!!!! Die 2./3. Klarinette bleiben vom Tonumfang jedoch im Rahmen und sind auch für die nicht so fortgeschrittenen Musiker gut spielbar, sofern sie dem Tempo standhalten können. 

Schaumermal weiter. Die Flügelhörner hat es so mittelstark getroffen. In dem ersten Teil des Marsches taucht auch die ein oder andere 32tel Note auf, aber das ist nicht sooo dramatisch, denn die Melodie ist eingängig. Außerdem haben die Flügelhörner das große Los der Güte Moschs gezogen, so dass der Tonumfang absolut im Rahmen ist und es nur einen einzigen Ausreißer zum b" am Ende des Trios gibt. Ihr Glückspilze!
Die lieben Geschwister der Flügelhörner, die Trompeten, glänzen mal wieder - wie immer eigentlich - mehr durch Abwesenheit und Arbeitspausen als durch eine große Menge an Noten auf dem Papier. Nichtsdestotrotz gibt es einige fanfarenartige Einwürfe, die sie zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und in der richtigen Tonhöhe zu bringen haben. Das gewisse Maß an Aufmerksamkeit wird also trotzdem gebraucht!

Das hohe Blech wurde also von den unangenehmen hohen Tönen verschont. Nun ja. Die Schonfrist ist an den Tenören leider vorbei gegangen. Vor allem in der Tenorhorn Stimme hat Mosch alles gegeben und jagt das Tenohron etliche Male bis zum b" hoch, aber auch ein c''' kann dem Tenorhornisten ohne weiteres Mal über den Weg laufen. Und naja, die Höhe allein tut ja nicht soo weh, leider haben die Tenöre auch noch schnelle Einwürfe und Melodielinien, die also hoch und schnell bewältigt werden müssen. Durchhalten liebe Tenöre, Übung macht den Meister und, wie heißt es so schön, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen (zwinker).

Alle Meckereien nun mal dahingestellt. Der Veteranen Marsch ist ein wirklich toller Marsch. Natürlich bringt es große Hürden für das Orchester mit sich aber mit einem gewissen Maß an Willen und Durchhaltevermögen zwingt man den Marsch auch in Bedrängnis. Scheut Euch also nicht dieses wundervolle Werk in Euer Repertoire aufzunehmen. 

Liedtext zu Veteranen Marsch

Der Marsch ist ein rein instrumentaler Marsch und besitzt deshalb keine Gesangsstimme!

Hörbeispiele

Veteranen Marsch Beispielnoten

Hier finden Sie Vorschaubilder und Beispielnoten im PDF Format zum Stück Veteranen Marsch zum Download. Dies sind nur Beispielseiten, die Originalnoten unterliegen dem Copyright der jeweiligen Verlage.

Veteranen Marsch Partitur Blasorchesternoten Vorschau
Veteranen Marsch Tenorhorn, Bariton, Euphonium Blasorchesternoten Vorschau
Veteranen Marsch Flügelhorn Blasorchesternoten Vorschau

Kontakt

Musyno Redaktion
Diestener Str. 1
29303 Bergen
 info@musyno.com

Technische Umsetzung und Layout nt-o netzwerktechnik & internetnt-o netzwerktechnik & internet
2022 - Musyno Projektteam