Blasorchesternoten Magazin - Blasorchester Salinia
Informationen zu Frank Pleyer Portrait

Frank Pleyer

Frank Pleyer wurde am Freitag, 28. Juni 1929 in Harbatov (dt. Habersbirk oder auch Haberspirk) geboren. Er starb am Dienstag, 3. Januar 2006 in .

Kurzlebenslauf

1948 - Anstellung beim Rundfunk in München
1970 - Gründung eines Musikverlages
1984 - Gründung des Plattenlabels JMP Records
1988 - Komposition der Filmmusik zu "In der Arche ist der Wurm drin"

Weitere Informationen zu Frank Pleyer

Frank Pleyer war ein wahrer Tausendsassa, im Herzen Jazzer, im Kopf ein Akteur des Happy Sounds und dann auf einmal kam ein Klassik Album um dann am nächsten Tag mit Ernst Mosch am Walzer 'Böhmisches Gold' zu arbeiten.

Frank Pleyer arbeitete mit 19 Jahren schon beim Rundfunk in München und schrieb Arrangements für Rundfunk und Tanzorchester. Später durfte er mit eigenen Formationen CD's produzieren, unter anderem mit der Frank Pleyer Big Band.

Mit der traditionellen Blasmusik kam er durch die Münchener Bier Garten Musikanten in Berührung und arbeite auch des Öfteren mit Ernst Mosch und den Egerländer Musikanten zusammen. Aus dieser Zusammenarbeit heraus ist auch der bekannte "Veteranen Marsch" entstanden, der heute zu den Standardwerken der deutschen Blasorchester gehört.

Seine Vielseitigkeit als Komponist stellte er auch mit der Filmmusik zum Zeichentrickfilm "In der Arche ist der Wurm drin" unter Beweis. 

Des Weiteren veröffentlichte bzw. arrangierte er einige Werke unter seinem Pseudonym Simon Hardenbergh, er hatte noch weitere Pseudonyme:

  • Bob Kaiser
  • Elmar Steingarden
  • Joe Fender
  • Karl Maihofer
  • Pedro Gonez
  • Toni Zartner
  • Wiegand Oversteadt 

Kontakt

Musyno Redaktion
Diestener Str. 1
29303 Bergen
 info@musyno.com

Technische Umsetzung und Layout nt-o netzwerktechnik & internetnt-o netzwerktechnik & internet
2022 - Musyno Projektteam