Blasorchesternoten Magazin - Blasorchester Salinia
Die Saison beginnt

Schützenfestklassiker - Repertoire fürs Volksfest

   

Montag, 2. Mai 2022
Letzte Änderung: 14. Mai 2022

Das letzte große Schützen- oder Volksfest ist nun schon ein Weilchen her, aber die Zeichen stehen gut und lassen auf einige dieser Feste hoffen. Was sind denn nun aber die wichtigsten Werke, die ein traditionelles Blasorchester für so ein Fest in Petto haben sollte? Wir haben mal überlegt, und sind zu dem Entschluss gekommen, dass die Folgenden Werke in keinem Fall fehlen dürfen und für uns Schützenfestklassiker darstellen. 

Preußens Gloria

Der wohl wichtigste Marsch eines Schützenfestes, Preußens Gloria. Wann immer das Zelt betreten oder bei einem Schützenkönig aufmarschiert wird, erklingt dieser Marsch, zumindest bei uns in Niedersachsen. Jeder Spielmannszug und jedes Blasorchester kennen ihn und haben ihm im Repertoire. Beim Aufmarsch auf das Schützenzelt spielen wir den Marsch traditionell mit dem Spielmannszug der hiesigen Schützengilde zusammen, so dass auch der letzte Einwohner des Dorfes hört und denkt:  "Oh, ich glaube, es ist Schützenfest!".

Präsentiermarsch

Bei der Bundeswehr ist der Marsch zum Abschreiten der Front gedacht. Beim Schützenfest spielen wir ihn auch, wenn der Hauptmann die Front abschreitet, aber nicht nur dann. Meistens wird er immer dann gespielt, wenn eine Königsscheibe an das Haus gehängt wird. Dies kann mal ganz schnell gehen aber auch mal etwas länger dauern, so dass wir ihn zwei, bis dreimal durchspielen müssen. Nach dem zweiten Schützenfesttag geht der Marsch dann bei der Hälfte der Musiker auswendig (zwinker). 

Tusch

Nun ja, der neue König er lebe dreimal? HOCH. Richtig, was wäre ein Schützenfest und eine Proklamation, ohne die neuen Könige hochleben zu lassen. Mit dem Tusch steht dann natürlich auch das Lied "Hoch soll'n se Leben" in direkter Verbindung. Das Schöne ist, nachdem der König hochgelebt wurde, ist es meistens an der Zeit für eine Runde Freibier vom Schützenkönig. 

Einfache Märsche für den Schützenumzug oder andere Märsche

Für den Ausmarsch gibt es extra Marschsammlungen, in denen meist acht bis zehn gut spielbare Märsche zusammengefasst verkauft werden. Wir sind große Fans der Toi, Toi, Toi Marschsammlungen. Geschrieben wurden die Märsche von Willy Lange und Hans Kolditz - zwei bekannten Marschkomponisten. Man kann nicht umhin zu sagen: "Kennt man einen, kennt man alle" aber genau darin liegt ja auch die Einfachheit dieser Märsche, klar strukturiert, wohltuender Tonumfang und klingen tun sie auch gut. Die Kühe werden eh nicht feststellen können ob nun gerade Silver Bird oder Holiday gespielt wird. In jedem Fall sind die Märsche sehr gut dazu geeignet die Lippen und den Ansatz etwas zu schonen, was bei Holprigen - mit Schlaglöchern versehenen Straßen - mehr als nur eine gute Idee ist.

Toi, Toi, Toi III

  • White Star
  • Eifel-Marsch
  • Canadian Parade
  • Musikantenmarsch
  • Red Flower
  • The Patrolman
  • Straight on
  • Countdown

Zu der ganzen Feierei bei einem Schützenfest gehören allerdings auch ernstere Veranstaltungen. So ist der Marsch zum Kriegerdenkmal am Sonntagvormittag, bevor es zum Hauptkönig des Schützenfestes geht, bei uns ein Pflichtpunkt. Hier gibt es zwei Lieder, die immer gespielt werden. 

Deutschlandlied

Das Deutschlandlied hat wohl über die Jahre eine große Wandlung hinter sich und vor allem durch die Zeiten des Krieges eine eher weniger schöne Geschichte. Nichtsdestotrotz ist und bleibt es die Nationalhymne Deutschlands und spielt in unserem Leben als Deutsche Bürger immer noch eine große Rolle. Mittlerweile in der gekürzten Fassung, denn offiziell darf nur noch eine Strophe der Hymne gesungen werden. Beim sonntäglichen Ummarsch zum Kriegerdenkmal darf die Nationalhymne zu Ehren der Krieger, die damals in beiden Weltkriegen für das Land ums Leben gekommen oder verschollen sind, als ein wichtiger Bestandteil des Schützenfestes nicht fehlen. Im Gegensatz zu der Feierei während des Wochenendes ist dies eine sehr ernste Angelegenheit.

Ich hatt' einen Kameraden

Ich hatt' einen Kameraden ist ein Trauerlied, um verstorbene Menschen zu Ehren und ihnen einen Moment und einen Gedanken zu schenken. Dieses Lied wird bei der Krankniederlegung am Kriegerdenkmal im Zusammenhang mit der Deutschen Nationalhymne gespielt. Des Weiteren ist dieses Lied oftmals bei Beerdigungen zu hören, bei denen man von einem geliebten Menschen Abschied nehmen muss und ihm damit die letzte Ehre gebietet. 

 

Des Weiteren gibt es einige andere Klassiker, die insofern zwar nicht zum Pflichtprogramm bei einem Schützenfest gehören, aber irgendwie trotzdem dazugehören und nicht fehlen dürfen:

Alte Kameraden

Alte Kameraden ist ein alter Militärmarsch, dessen erster Entwurf laut Erzählungen eigentlich im Ofen landen sollte. Ein Glück ist er das nicht, denn heute ist der Marsch ein riesen Hit und das bekannteste Werk des Komponisten Carl Teike. Bei uns steht dieser Marsch beim Schützenfrühstück zu Ehren der Jubiläen als fester Punkt auf der Tagesordnung. Alle Schützen, die ihre 60-jährige Mitgliedschaft im Verein feiern, werden mit diesem Marsch geehrt. 

Alter Jäger Marsch

Der "Alte Jäger" oder auch "Alter Jägermarsch" ist in der Schweiz unter dem Namen "Sechseläutenmarsch" bekannt. Der Marsch erinnert an die Befreiungskriege gegen Napoleon und gilt als traditioneller Preußischer Militärmarsch. In manchen Orten wird er auch für den Einmarsch aufs Festzelt bei Festen wie dem Schützenfest verwendet und immer wieder gerne gespielt. 

Schützenliesl

Eine Tradition bei unserem Schützenfest ist die Kooperation bei der Schützenliesl Polka mit den Kanonieren des Schützenvereins. Irgendwann kommt der Zeitpunkt und dann heißt es Daumen drücken und abwarten, in welchem Rhythmus die Kanone bei "Schützenliesel, dreimal hats ge-" schießt. Manchmal sind die Kanoniere gut drauf und es passt zeitlich, aber gelegentlich sind diese drei Schläge auch mal 10 Schläge lang. Nun gut, wir sind ja flexibel und passen uns an unsere Gastmusiker an.

So, das war unser kleiner Überblick zu den wichtigsten Werken, die bei einem Schützenfest nicht fehlen dürfen - unsere persönlichen Schützenfestklassiker. Natürlich gehören zu einem guten Repertoire bei so einem Fest auch die ein oder anderen konzertanten Stücke, aber hier ist die Auswahl so groß, dass wir keine klaren Favoriten festlegen können oder wollen. Die GOLDENE REGEL des Schützenfestes bezüglich der Wahl Repertoires lautet: Ihr dürft alles spielen, die Hauptsache ist, dass es Stimmung macht! 

In diesem Sinne PROST! und bis zum nächsten Mal!

Kontakt

Musyno Redaktion
Diestener Str. 1
29303 Bergen
 info@musyno.com

2022 - Musyno Project
0