Blasorchesternoten Magazin - Blasorchester Salinia
Blasorchesternoten Nepomuk-Polka - Titelbild
Blasorchesternoten Nepomuk-Polka Cover Böhmische Polka

Nepomuk-Polka

Komposition: Franz Gerstbrein
Arrangement: Original
Verlag: Wolfgang Grünbauer Musikverlag
Spiellänge: 03:30
Mittelschwer

Bei Stretta ansehen

Informationen zu Nepomuk-Polka

Die Nepomuk Polka wurde von Franz Gerstbrein zu Ehren des böhmischen Landpatrons Johannes von Nepomuk komponiert. Ich selbst hatte anfangs so meine Schwierigkeiten mit der Polka, spielen konnte ich sie zwar, aber die Melodie war für mich nicht so eingängig wie die des Böhmischen Traums beispielsweise. Nepomuk und ich brauchten quasi eine etwas längere Kennlernzeit als andere Polken und ich (zwinker).

Mittlerweile mag ich die Polka aber wirklich sehr gern und spiele sie auch immer lieber. Das ist auch gut so, denn - auch wenn sie böhmisch ist - bringt sie in die Polka Musik einen neuen, vielleicht sogar etwas moderneren Touch rein und lässt die böhmisch traditionelle Blasmusik in einem ganz anderen Licht dastehen. Sie gehört also zurecht zu den schönsten Polken der Blasmusik.

Spielbarkeit

Wie bereits zu Beginn erwähnt, ist die Polka nicht ganz leicht. 

Die Holzfraktion trifft es - wie so häufig in der Blasmusik - mal wieder mit sehr vielen Einwürfen. Leider sind diese Einwürfe oftmals auch noch gestoßen und dann in 16tel Noten geschrieben, es bedarf also nicht nur schnellen Fingern sonder zusätzlich auch noch einer schnellen Zunge. Ansonsten sind die Noten solide und gut machbar, der ein oder andere Lauf, bspw. Takt 1 des Trios (ja auch tiefe Töne möchten geübt werden), sollte jedoch im Stillen Kämmerlein nochmal ausklamüsert werden. 

Die Flügelhornstimme ist im Grunde sehr bequem geschrieben, es gibt wenig Ausreißer in die Höhe, ich glaube zwei a" und ein b", aber über die Töne lacht ein geübter Flügelhornist natürlich. Ansonsten bringt die Stimme keine großartigen Schwierigkeiten mit sich. Auch die Trompeten wurden - mal wieder - verschont. Die erste Stimme wurde sogar verhältnismäßig tief gesetzt, so dass die 1. Trompete auch mal ein c' spielen muss (kurze Denkhilfe: der Ton wird leer gegriffen;-)). Einen Ausreißer zum b" gibt es und ansonsten vor allem im Trio ein paar schöne und für die Trompete typische Einwürfe, die den letzten Durchgang nochmal das gewisse Etwas verleihen. 

Die Tenöre spielen wie immer eine tragende und melodiereiche Rolle. Bis auf einen Oktavsprung vom b' zum b" sind auch keine sonderlich schweren oder großen Tonsprünge dabei. An und für sich ist es eine sehr schöne Tenorstimme die der Herr Gerstbrein dort geschrieben hat.

Hörbeispiele

Nepomuk-Polka Beispielnoten

Hier finden Sie Vorschaubilder und Beispielnoten im PDF Format zum Stück Nepomuk-Polka zum Download. Dies sind nur Beispielseiten, die Originalnoten unterliegen dem Copyright der jeweiligen Verlage.

Nepomuk-Polka Partitur Blasorchesternoten Vorschau
Nepomuk-Polka Tenorhorn, Bariton, Euphonium Blasorchesternoten Vorschau
Nepomuk-Polka Flügelhorn Blasorchesternoten Vorschau

Kontakt

Musyno Redaktion
Diestener Str. 1
29303 Bergen
 info@musyno.com

Technische Umsetzung und Layout nt-o netzwerktechnik & internetnt-o netzwerktechnik & internet
2022 - Musyno Projektteam