Blasorchesternoten Magazin - Blasorchester Salinia
Blasorchesternoten Super Studies - Titelbild
Blasorchesternoten Super Studies Cover 26 progressive Studies

Super Studies

Komposition: Philip Sparke
Arrangement: Original
Verlag: ANGLO Music
Sammlung: Playalongs für Bb- und C-Instrumente
Schwer

Bei Amazon ansehenBei Stretta ansehen

Informationen zu Super Studies

Die Super Studies sind von der Art her etwas anders als die Skilful und Starter Studies. Sie bauen weniger aufeinander auf, sondern behandeln gezielte technische Bereiche. So beschäftigt sich zum Beispiel die erste Übung - Ups and Downs - mit den Tonsprüngen von der kleinen Sekunde hin bis zur Oktave. Aber auch die Chromatik kommt nicht zu kurz und wird in der ein oder anderen Übung behandelt. Es gibt jedoch auch Übungen - TuKu - die sich gezielt mit dem Anstoß, hier beispielsweise auch der Doppel- oder Triolenzunge, beschäftigen.  Aber auch die Klangbildung kommt nicht zu kurz. Ein paar Instrumentalstudien bestehen nur aus langen Haltetönen und viel Dynamik. Dies ist besonders wichtig, um die Dynamik in allen Tonhöhen gut auszubilden und den Klang zu verbessern. 

Ein paar neue Inhalte werden auch vermittelt. Zum einen muss man nun nicht nur die Regulären Vorzeichen gut beherrschen, sondern sich auch über die Thematik der Doppel-B und Doppel-# bewusst sein. Denn es kann durchaus vorkommen, dass einem das ein oder andere Doppel-B unter die Finger kommt. Rhythmisch gesehen werden zum ersten Mal die 32tel Noten behandelt. 

Inhalt

1. Ups and downs
2. Flexible Variations
3. TTTTechnical Exercise
4. Baroque Melody
5. TuKu
6. Aria
7. Nocturne
8. Threasy Does it
9. Finger Twister No. 1
10. Triplets
11. Air
12. Variations
13. Dots and Dasher
14. Up Hill and Down Dale
15. Hymn No. 1
16. Hymn No. 2
17. Hymn No. 3
18. Georgias Gigue
19. Leapfrog
20. TuKu TuKu

Abschließend kann man sagen, dass die Studies Reihe von Sparke wirklich sehr gelungen ist. Vor allem die Super Studies sind perfekt, um mit dem Schüler an seinen jeweiligen Schwächen zu arbeiten und sie auszupfeilen und zu verbessern. 

Spielbarkeit

Dadurch, dass die Studies verschiedene Bereiche behandeln, kann man sie vielseitig einsetzen. Es ist weniger so, dass sie aufeinander aufbauen. Man kann mit dem Schüler gezielt an den technischen Schwächen arbeiten. 

Wichtig ist nur, dass der Schüler die Vorzeichen gut beherrscht und das a" (klingend g") mitunter gut erreichen kann. Ansonsten steht den Super Solos nicht viel mehr im Weg, außer die Erfahrung im Blattspiel, aber die sollte er haben, wenn die Starter und Slilful Solos zuvor durchgearbeitet wurden.

Super Studies Beispielnoten

Hier finden Sie Vorschaubilder und Beispielnoten im PDF Format zum Stück Super Studies zum Download. Dies sind nur Beispielseiten, die Originalnoten unterliegen dem Copyright der jeweiligen Verlage.

Super Studies Tenorhorn, Bariton, Euphonium Blasorchesternoten Vorschau

Beispielnoten Super Studies PDF Download

Super Studies Beispielnoten Tenorhorn, Bariton, Euphonium

Kontakt

Musyno Redaktion
Diestener Str. 1
29303 Bergen
 info@musyno.com

Technische Umsetzung und Layout nt-o netzwerktechnik & internetnt-o netzwerktechnik & internet
2022 - Musyno Projektteam