Blasorchesternoten Magazin - Blasorchester Salinia
Auswertung verschiedener Repertoirelisten

Polka Klassiker Plätze 20 - 11

   

Montag, 21. Juni 2010
Letzte Änderung: 28. Januar 2022

Bestimmte Polkas gehören einfach ins Repertoire, es sei denn man hat ein rein sinfonisches Blasorchester oder man kann Polkas nun absolut nicht ausstehen. Wir haben in die Repertoirelisten von mehr als 50 Musikvereinen aus ganz Deutschland geschaut und die 20 Polkas herausgefunden die am häufigsten in den aktuellen Programmlisten vertreten sind. Hier die Plätze 20 - 11.

Polka Standards - zu den Plätzen 10 - 1

Platz 20 -Dompfaff

Die Dompfaff Polka von Ernst Mosch ist in 9,5% der berücksichtigten Repertoirelisten vertreten. Damit lässt Sie Klassiker wie die Gablonzer Perlen, Prerovanka und auch die Polka "Vhyravalla Kapela" (Die Kapelle hat gewonnen) hinter sich und kommt von über 150 genannten Polkas auf Platz 20.

Platz 19 - Komotauer Polka

Die Komotauer Polka von Rolf Schneebiegel ist in 12% aller Repertoirelisten vorhanden. Bei den rein böhmisch-mährischen Kapellen ist die Polka aus dem Repertoire der "Neuen Böhmischen Blasmusik" ein echter Evergreen und würde sicherlich einen Platz weiter oben einnehmen.

Platz 18 - Herz-Schmerz Polka

Mit 12,5% konnte sich die Herz-Schmerz Polka von Vaclav Blaha den 18. Platz sichern. Bekannt geworden ist diese Polka durch Ernst Mosch und wurde später von vielen Volksmusikstars neu interpretiert. Auch Heino und Hannelore haben Ihre Version dieser Polka zum besten gegeben.

Platz 17 - Borsicka Polka

Die flotte mährische Borsicka Polka von Josef Repa wurde für die Blaskapelle Moravanka zu echten Hit. Schon nach den ersten Takten herrscht Stimmung im Festzelt und rund 13,5% der Musikvereine haben das ebenfalls erkannt.

Platz 16 - Vom Egerland zum Moldaustrand

Der 16. Platz wird von einem Polka-Medley belegt, 14% der Vereine haben die Zusammenstellung von Siegfried Rundel im Programm. Amsel Polka, Egerländer Marsch, Rosamunde, Herz-Schmerz und viele andere vereinen sich zu einem der schönsten Polka Medleys überhaupt.

Platz 15 - Trompetenecho

Nur 15% der Musikvereine haben das Trompetenecho in Ihrer Repertoireliste, dies ist sicherlich nur dadurch zu erklären das dieses Stück Polkageschichte bei den meisten schon Selbstverständlichkeit ist, und daher keine weitere Erwähnung findet. Das Trompetenecho kann man also getrost weiter oben ansiedeln.

Platz 14 - Schützenliesl

15,5% aller Musikvereine haben das Schützenliesl im Programm, der Dauerbrenner auf jedem Schützenfest. Dreimal hat's gekracht.

Platz 13 - Amboß-Polka

Die Amboß-Polka findet bei 17 Prozent der Musikvereine einen Platz im Programm. Man kann aber davon ausgehen das die Solopolka für Amboß von Albert Parlow nicht immer mit einem Amboß intoniert wird.

Platz 12 und 11 - Egerland Heimatland und Amsel Polka

Das Lied der Amsel unter dem Namen "Amsel Polka" und die unscheinbare Polka "Egerland Heimatland" von Josef Stepanek ist in der Programmliste von jedem fünften Blasorchester aufgeführt. Die Amsel Polka wird darüber hinaus auch von vielen Spielmannszügen gespielt.

Im nächsten Teil widmen wir uns dann den TopTen, vielleicht ist ja die eine oder andere Überraschung dabei.

Auch für 2011 ist eine Aktualisierung dieser Liste geplant. Interessierte Musikvereine können Ihre Internetseite in unserem Vereinsverzeichnis anmelden und wenn dort ein Repertoirebereich vorhanden ist an der Statistik teilnehmen.

Kontakt

Musyno Redaktion
Diestener Str. 1
29303 Bergen
 info@musyno.com

2022 - Musyno Project
0