Blasorchesternoten Magazin - Blasorchester Salinia
Informationen zu Jaromír Vejvoda Portrait

Jaromír Vejvoda

Jaromír Vejvoda wurde am Freitag, 28. März 1902 in Zbraslav geboren. Er starb am Sonntag, 13. November 1988 in Zbraslav.

Weitere Informationen zu Jaromír Vejvoda

Jaromir Vejvoda war ein tschechischer Komponist. Er lebte vom 28.03.1902 - 13.11.1988.

Im Alter von 6 Jahren begann er das Violine spielen zu erlernen. Bereits im jungen Alter von 14 Jahren beherrschte er das Flügelhorn Spiel nahezu perfekt. Nur ein Jahr darauf begann er in der Kapelle seines Vaters mitzuspielen, diese übernahm er nach seinem Militärdienst. Vejvoda hatte drei Kinder, wobei nur einer davon - Josef - in seine Fußstapfen trat.

Mit seiner Komposition aus dem Jahre 1927 "Skoda lasky" (Schade um die Liebe), hier bekannt als "Rosamunde" hat er Weltruhm errungen. Der deutsche Text entstand im Jahre 1934 von Klaus S. Richter.

Vejvodas Komposition von Rosamunde ist die Erfolgsgeschichte der böhmischen Blasmusik schlechthin. Neben diesem Welterfolg - dem meistgespielten Volksmusikstück des 20. Jahrhunderts - hat Vejvoda weitere 79 Polkas, Walzer, Märsche und Tangos komponiert.

Bekannteste Werke

  • Alles geht einmal zu Ende
  • Amsel Polka
  • Rosamunde
  • Blaue Augen
  • In deinen Armen
  • Liebling, ich hab dich tanzen seh'n
  • Prager Festtagspolka

Kontakt

Musyno Redaktion
Diestener Str. 1
29303 Bergen
 info@musyno.com

2022 - Musyno Project
0