Blasorchesternoten Magazin - Blasorchester Salinia
Informationen zu Horst Brandauer Portrait

Horst Brandauer

Horst Brandauer wurde am Montag, 25. April 1932 in Mühlacker geboren. Er starb am Dienstag, 20. Juni 2017 in Mühlacker.

Kurzlebenslauf

  • 1953 Mitglied beim Musikverein Mühlacker
  • 1962 Vize Dirigent Musikverein Mühlacker
  • 1970 Lieter Postmusikverein Heilbronn
  • 1987 Chefdirigent Musikverein Mühlacker
  • 2005 Abschiedskonzert als Dirigent

Weitere Informationen zu Horst Brandauer

Mit neun Jahren begann Horst Brandauer mit dem Klavierunterricht, wechselte dann als Jugendlicher zum Akkordeon, bevor er gemeinsam mit seinen Schulkameraden Erich Erber und Heinz Albrecht, die bereits im Musikverein aktiv waren, das Trio „Perino“ gründete und als begnadeter Trompeter Furore machte. 1953 wurde er ebenfalls Mitglied beim Musikverein Mühlacker, den er ab 1962 als Vizedirigent und ab 1987 als Chefdirigent nachhaltig prägte. Als Fernmeldetechniker, der er im Hauptberuf war, leitete er seit 1970 auch den Postmusikverein Heilbronn. Er arbeitete als Gast- und Studiomusiker mit Ernst Mosch zusammen und übersetzte Tausende von Schlagertiteln in Orchester-Notensätze, verbunden mit eigenen Arrangements und Kompositionen. 2005 gab er sein Abschiedskonzert als Dirigent des Musikvereins und erhielt aus den Händen des damaligen Oberbürgermeisters Arno Schütterle die Ehrennadel in Silber der Stadt Mühlacker überreicht. Im Jahr 2017 verstarb er in seinem Heimatort Mühlacker.

Bei uns im Repertoire der Marsch Unter dem Licht der Sonne aus Halters Toi toi toi Serie. 

Kontakt

Musyno Redaktion
Diestener Str. 1
29303 Bergen
 info@musyno.com

Technische Umsetzung und Layout nt-o netzwerktechnik & internetnt-o netzwerktechnik & internet
2022 - Musyno Projektteam