Blasorchesternoten Magazin - Blasorchester Salinia
Informationen zu Björn Ulvaeus Portrait

Björn Ulvaeus

Björn Ulvaeus wurde am Mittwoch, 25. April 1945 in Göteborg (SE) geboren.

Kurzlebenslauf

  • 1961 - Gitarrist der Band The Partners
  • 1966 - Erstes Treffen mit Benny Andersson
  • 1971 - Heirat Agnetha Fälkskog
  • 1972 - Gründung ABBA
  • 1974 - Durchbruch mit der Band ABBA
  • 1978 - Trennung von Agnetha Fälkskog
  • 1981 - Heirat Lena Källersjö
  • 1982 - Trennung ABBA
  • 1986 - Premiere Musical Chess in London
  • 1988 - Premiere Musical Chess am Broadway
  • 1999 - Musical Mamma Mia 
  • 2008 - Verfilmung des Musicals Mamma Mia
  • 2021 - ABBA Comeback mit Album Voyage

Weitere Informationen zu Björn Ulvaeus

Der schwedische Musiker Björn Ulvaeus wuchs in der Kleinstadt Västervik auf. Er begann bereits 1961 in der Band The Partners als Gitarrist zu spielen, welche sich 1963 in West Bay Singers umbenannte. Noch im selben Jahr wurden sie von Stikkan Anderson und seinem Label Polar Music unter Vertrag genommen, und benannten sich erneut in Hootenanny Singers um. Im Jahr 1966 traf er erstmal auf Benny Andersson und seine Band Hep Stars. Er begann Jura zu studieren, brach dieses Studium jedoch sehr schnell wieder ab, da bei Hep Stars der Gitarrist ausfiel und er einsprang. Ulvaeus beschloss, sich zunehmend mehr auf die Musik zu konzentrieren. Andersson und Ulvaeus wurden sehr gute Freunde und gelten als das bedeutendste Songschreiberduo der Pop und Rockmusik des 20. Jahrhunderts. Sie gründeten 1972, gemeinsam mit Agnetha Fältskog und Anni-Frid Lyngstad, die Band ABBA. 

Den ersten großen Erfolg feierte die Band ABBA beim Eurovision Song Contest 1974 mit dem Song Waterloo. Es folgte ein weltweiter Erfolg der beiden Partnerduos. Die Band ABBA wird heute immer noch sehr geschätzt und verzeichnet etwas 380 Millionen verkaufte Tonträger. Die Zusammenarbeit der Band wurde 1982 aufgrund privater Differenzen bis auf weiteres eingestellt. 

Nach der Trennung der Band ABBA begannen Ulvaeus und Andersson 1983 mit Tim Rice das Musical Chess zu schreiben, dieses wurde 1986 im Londoner Westend zum ersten Mal aufgeführt, und 1988 feierte das Musical Premiere am Broadway. Ein weiterer sehr großer Erfolg des Duos bildet das Musical Mamma Mia, das auf den erfolgreichsten Songs von ABBA beruht, 1999 Premiere feierte und 2008 verfilmt wurde.

Ulvaeus lieferte zudem große Zuschläge und Beiträge zur Konzeptionierung des 2013 eröffneten ABBA Museum in Stockholm. 

Im Jahr 2021 hat die Band ABBA wohl das gemacht, womit wohl 38 Jahre nach der Trennung der Band niemand mehr gerechnet hat. Am 5. November 2021 brachte ABBA ein neues Album mit dem Titel "Voyage" heraus. Hört man nur 10 Sekunden eines Songs merkt man sofort, ABBA im Jahr 2021 klingt immer noch so, wie ABBA im Jahr 1983. Echt Wahnsinn, was die Band für einen eigenen Sound hat, der sogar nach fast 40 Jahren mühelos reproduziert werden konnte. 
Das Album ist bei Amazon in verschiedenen Ausführungen bei Amazon erhältlich:

Privates

Ulvaeus lernte Agnetha Fälkskog im Jahr 1969 kennen und lieben, so dass sie schließlich 1971 heirateten. Gemeinsam bekamen sie zwei Kinder und wahren sieben Jahre glücklich verheiratet. Leider trennten sie sich 1978 voneinander, arbeiteten bei der Band ABBA jedoch weiterhin zusammen. Im Jahr 1981 heiratete er Lena Källersjö, mit der er zwei Töchter zur Welt gebracht hat. Sie lebten sechs Jahre auf einem Landsitz in England, zogen aber 1990 zurück nach Stockholm in eine Ferienvilla auf der Insel Viggsö. 

ABBA Werke für Blasorchester

Kontakt

Musyno Redaktion
Diestener Str. 1
29303 Bergen
 info@musyno.com

Technische Umsetzung und Layout nt-o netzwerktechnik & internetnt-o netzwerktechnik & internet
2022 - Musyno Projektteam