Blasorchesternoten Magazin - Blasorchester Salinia
Blasorchesternoten Yellow Mountains - Titelbild Der Klang der Rhätischen Berge im Herbst

Yellow Mountains - von Jacob de Haan

Blasorchesternoten Yellow Mountains Cover

Komposition: Jacob de Haan
Arrangement: Ralf Otte
Verlag: De Haske (International) GmbH
Spiellänge: 03:50
Mittelschwer

Bei Stretta ansehen

Informationen zu Yellow Mountains

Yellow Mountains wurde von Jacob de Haan im Jahre 1997 komponiert, nachdem er im Oktober des Jahres in der Schweiz als Dirigent eines symphonischen Blasorchesters arbeitete. In den Abendstunden leuchteten die Rhätischen Alpen rund um die Stadt herum in einem gelben - wunderbar herbstfarbenen Licht. Kurz drauf schienen die Berge noch einmal Luft zu holen und es fiel der erste Schnee in den Bergen der Schweiz. 

„Die Farben, die Gerüche, die Ruhe und die Natur inspirierten mich.“ - Jacob de Haan

Direkt nach der Heimreise schrieb de Haan dann das wundervolle Stück Yellow Mountains, das musikalisch die sinfonischen Klänge der gelb leuchtenden Berge in St. Moritz abbilden soll. 

Die Rhätischen Berge

Die Rhätischen Berge werden oft auch rätische Alpen genannt, sind eine zentrale Gebirgsgruppe der Alpen und liegen größtenteils in der Schweiz, näher bestimmt im Kanton/Bezirk Graubünden. Durch ein Hochtal werden sie von den angrenzenden Bezirken Italien/Tirol und Österreich getrennt. Zu den rätischen Alpen zählen einige Untergruppen, die Bernina, Albula, Livigno, Umbrail, Sesvenna, Silvretta und Rätikon.

Es handelt sich bei diesen Bergen also nicht um die Yellow Mountains in Huan Shang!

Nice to know

Der weltberühmte Glacier Express, dem Larry Neeck ein eigenes sinfonisches Werk widmete, durchquert die von Jacob de Haan angepriesenen Rhätischen Berge/Rätischen Alpen ebenfalls. 

Spielbarkeit

Technisch gesehen ist das Stück nicht sehr anspruchsvoll. Es handelt sich vielmehr um ein Stück, dass sehr lyrisch gar melancholisch gespielt werden muss. Die getragene Stimmung der leuchtenden Berge muss das ganze Stück über klar zu hören sein. Die größten Baustellen dieses Stückes sind also die Stimmung, das Training der Ausdauer der Musiker und die Intonation. 

In der Mitte des Stückes befindet sich ein Tonartenwechsel, von klingend F-Dur zu klingend As-Dur, der nicht ganz ohne ist und besondere Aufmerksamkeit erfordert. Auch nur ein falsches Vorzeichen kann die ganze Magie und Harmonie des wunderschön eingebauten Tonartwechsels zerstören. Also Obacht bei den ganzen Bs ;-)

Hörbeispiel

Hört selbst einmal in dieses beruhigende Werk hinein:

Yellow Mountains Beispielnoten

Hier finden Sie Vorschaubilder und Beispielnoten im PDF Format zum Stück Yellow Mountains zum Download. Dies sind nur Beispielseiten, die Originalnoten unterliegen dem Copyright der jeweiligen Verlage.

Yellow Mountains Partitur Blasorchesternoten Vorschau
Yellow Mountains Tenorhorn, Bariton, Euphonium Blasorchesternoten Vorschau
Yellow Mountains Flügelhorn Blasorchesternoten Vorschau

Kontakt

Musyno Redaktion
Diestener Str. 1
29303 Bergen
 info@musyno.com

2022 - Musyno Project
0