Blasorchesternoten Magazin - Blasorchester Salinia
Blasorchesternoten Whispers from Beyond - Titelbild In loving Memory of Charyl Williams-Jaenecke

Whispers from Beyond

Blasorchesternoten Whispers from Beyond Cover

Komposition: Rossano Galante
Arrangement: Ralf Otte
Verlag: Hal Leonard
Spiellänge: 04:00
Mittelschwer

Bei Stretta ansehen

Informationen zu Whispers from Beyond

Der Komponist Rossano Galante komponierte das Mittelstufenstück Whispers from Beyond (Flüstern aus dem Jenseits) in Erinnerung an seinen verstorbenen Freund Cheryl Williams-Jaenecke. Trotz des Schmerzes, der in Verbindung mit dem Tod seines Freundes stand, sollte dieses Werk kein klagendes, trauriges Werk sein, sondern vielmehr ein Werk, das dazu aufruft nach vorn zu schauen und an den schönen Erinnerungen mit dieser Person festzuhalten. Denn die Erinnerungen sind das, was uns der Tod eines Menschen nicht nimmt. Sie bleiben immer in unserem Gedächtnis. 

Zwei sich abwechselnde Hauptthemen bilden das Fundament des Werkes und tauchen abwechselnd immer wieder auf. 

Spielbarkeit

Das von Galante komponierte Werk ist ein sehr getragenes Werk, weshalb die Schwierigkeit eher in der Ausdauer und vor allem der Intonation liegt. 

Die Trompeten haben als höchsten Ton ein notiertes g" stehen, dieser Ton sollte für jeden durchschnittlichen Trompeter gut erreichbar sein. Auch die Klarinetten Stimmen sind sehr angenehm notiert, so dass die 1. Klarinette nur einmal auf das d''' muss. Alle anderen Stimmen liegen deutlich darunter.
Auch die Euphonien spielen in einem Tonbereich, der für jedermann gut zu erreichen sein sollte. 

Alles in allem kann man also sagen, dass die Schwierigkeit bei Whispers from Beyond überwiegend in der Intonation liegt. Zudem ist die Dynamik in dem Werk sehr vielfältig. Ein sehr gutes Werk, um den Klang im Orchester weiterzuentwickeln. 

Kontakt

Musyno Redaktion
Diestener Str. 1
29303 Bergen
 info@musyno.com

2022 - Musyno Project
0