Blasorchesternoten Magazin - Blasorchester Salinia
Informationen zu Václav Bláha Portrait

Václav Bláha

Václav Bláha wurde am Samstag, 4. Mai 1901 in Křečov (CZ) geboren. Er starb am Sonntag, 22. März 1959 in Příbram (CZ).

Weitere Informationen zu Václav Bláha

Bláhas Eltern waren sehr musikalisch und besaßen ein kleines Wirtshaus mit Abstiegsgelegenheit. Die Prosperität des Wirtshauses war sehr gut, da es verkehrsmäßig gut gelegen hat. Insgesamt hatten die Eltern vier Kinder, wobei Václav der Zweitgeborene war. Die Musik spielte in dem Leben der Bláhas eine sehr große Rolle, der Vater beherrschte das Spielen der Ziehharmonika besonders gut und die Mutter wertete sein Spielen mit ihrer schönen Stimme auf. Also lag es auf der Hand, dass auch die Kinder an die Musik herangeführt werden sollten. Václav war sehr talentiert und beherrschte die Violine sehr schnell, auch sein Bruder Rudolf. Es folgten die Blasinstrumente Trompete und Posaune, und schnell konnten die Kinder die musikalischen Beiträge im Wirtshaus aufwerten und mit Ihren Eltern gemeinsam Musizieren. 

Erlernt hatte Bláha den Beruf des Zimmermanns, musikalisch benötigte er keinerlei Unterricht, er war förmlich ein Autodidakt was das anbelangte. Aber nicht nur im Spielerischen Sinne war er autodidaktisch unterwegs, später brachte er sich alle kompositorischen Grundlagen und Techniken selbst bei. Sein Elternhaus brachte dem jungen Bláha ein sehr weiches und frohsinniges Gemüt mit auf dem Weg, er kam stets mit Witz und Charme den Leuten entgegen und wirkte immer positiv. Diese positiven Eigenschaften, die er besaß, spiegeln sich, keine Frage, auch in seinen Kompositionen wider. 

Während seines Militärdienstes und etlichen Auftritten im Prager Milieu entwickelten sich seine musikalischen Fähigkeiten nochmals enorm. Nach dem 1. Weltkrieg ereilte Bláha das Glück und R. A. Dvorský - der Leiter eines Salon Orchesters der Prager Gesellschaft - entdeckte ihn und er erhielt einen Zuschlag. Bláha rief sich von nun an 2. Trompeter des Salon Orchesters unter der Leitung von R. A. Dvorský. Nach dem 2. Weltkrieg versuche Bláha eine Zeit lang sein eigenes Orchester zu leiten. 

Kompositorisch gesehen, blieb Bláha der Volksmusik immer treu, und musikalisch gesehen wurde er als Solotrompeter in dutzend Filmen festgehalten. 

Werk (Auswahl)

  • Herz-Schmerz-Polka
  • Schürzenwalzer
  • An unsre Freunde (Polka)
  • Tulacek (Walzer)
  • So ein Mann, der einfach alles kann (Polka)
  • Vor der Hochzeit (Walzer)
  • Berticka (Walzer)

Kontakt

Musyno Redaktion
Diestener Str. 1
29303 Bergen
 info@musyno.com

2022 - Musyno Project
0