Blasorchesternoten Magazin - Blasorchester Salinia
Blasorchesternoten Spring - Titelbild Ouverture for Wind Orchestra

Spring

Blasorchesternoten Spring Cover

Komposition: Johan de Meij
Arrangement: Original
Verlag: Amstel Music
Spiellänge: 10:45
Sehr Schwer

Informationen zu Spring

Die Ouverture Spring erzählt vom Wiedererwachen des Frühlings in Schweden. Zudem werden zwei verschiedene schwedische Volkslieder verarbeitet. Das Werk beginnt sehr ruhig und melancholisch mit einer Gesangsstimme und einer Hand voll Musikern, die an verschiedenen Positionen des Konzertsaales platziert sind. Dieser Effekt ist unglaublich spannend, sowohl für die Zuhörer als auch für die Musiker, da dadurch eine gewisse Magie im Raum schwebt. Aus den melancholischen Melodien des Anfangs formen sich nach und nach fröhlichere Themen, die letztlich in einem sehr schnellen Hauptthema enden und dann ein grande Finale bilden. 

De Meij hat genauere Informationen zur Durchführung des melancholischen Anfangs und dem ein oder anderen Hilfsmittel auf seiner eigenen Homapage veröffentlicht. Hier geht beispielsweise genauer auf die Position der Sängerin ein und sagt, wie das Horn besetzt werden soll, wenn kein Alt Horn zur Verfügung steht. Ein weiterer Punkt, der in seinen Anweisungen erwähnt wird, sind die Weingläser, die zu Beginn des Stückes ihren Einsatz haben, um die besondere Stimmung zu erzeugen. Als Tipp schreibt er, dass dünne Weingläser den besten Ton geben, da sie schneller in Schwingung geraten. Zudem lassen sich die Töne einfacher und schneller erzeugen, wenn die Finger und der Rand des Glases vorher befeuchtet sind/werden.

Hörbeispiel - Spring

Wer mal in das Werk von de Meij hereinhören möchte, hat hier die Chance dazu:

Kontakt

Musyno Redaktion
Diestener Str. 1
29303 Bergen
 info@musyno.com

2022 - Musyno Project
0