Blasorchesternoten Magazin - Blasorchester Salinia
Informationen zu Kurt Pascher Portrait

Kurt Pascher

Kurt Pascher wurde am Sonntag, 22. Juni 1958 in Aystetten geboren.
https://www.boehmerwaelder-musikanten.com/

Kurzlebenslauf

  • 1974 - Erster eigener Kontakt mit der Blasmusik "Böhmerwaldkapelle Spörl"
  • 1978 - Studium am Augsburger Leopold-Mozart-Konservatorium
  • 1981 - Gründung der "Böhmerwälder Musikanten"
  • 1983 - Zusammenarbeit mit Bayrischem Rundfunk
  • 1989 - Volkstumspreis der Sudetendeutschen Landsmannschaft
  • 2003 - Volksmusik-Ehrenpreis der Hanns-Seidel-Stiftung

Weitere Informationen zu Kurt Pascher

Kurt Paschers musikalische Geschichte beginnt bei seinem Großvater Johann Spörl, der in der Zeit des Zweiten Weltkrieges in ein kleines Dorf nahe bei Augsburg mit samt seinen Instrumenten und seiner Notensammlung auswandern musste. 
Spörl versuchte schnell eine neue musikalische Basis zu schaffen und gründete 1948 eine Blaskapelle mit einigen heimatvertriebenen Musikern die "Böhmerwaldkapelle Spörl". 

1974 durfte Kurt Pascher, erst an der Ventilposaune, später am Tenorhorn, in der Kapelle seines Großvaters mitspielen. Doch altersbedingt wurde diese Kapelle im Jahr 1978 leider aufgelöst. 

In Augsburg begann Pascher sein Studium, im Fach Posaune, am Augsburger Leopold-Mozart-Konservatorium. Während der Ausbildung reifte ihm nach und nach der Gedanke, ein eigenes "böhmisches Blasorchester" zu gründen. Das alte Notenmaterial der "Böhmerwaldkapelle Spörl" wurde ihm von seinem Großvater zur Verfügung gestellt. 
Nach dem Pascher selbst einige Stücke neu arrangierte, gründete er, zusammen mit befreundeten Musikern, im Jahr 1981 die "Böhmerwälder Musikanten". Bereits zwei Jahre nach der Gründung wurde der Bayrische Rundfunk auf die Böhmerwälder aufmersam und betonte deren sehr gute Qualität des Spielens und lud diese zu Archivaufnahmen ein. Es entstand eine fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Bayrischen Rundfunk, die die Böhmerwälder im In- und Ausland bekannt machte und ihnen viele Konzerte ermöglichte. 

Kurt Paschers unverwechselbare Art und Weise böhmische Blasmusik zu komponieren und arrangieren trug wesentlich zu dem Erfolg der "Böhmerwälder Musikanten" bei. Für die Pflege der traditionellen und böhmischen Blasmusik erhielt das Orchester 1989 den Volkstumspreis der Sudetendeutschen Landesmannschaft und 2003 den Volksmusik-Ehrenpreis deer Hanns-Seidel-Stiftung. 
Besonders bekannt ist der Bohemia Marsch von Pascher, aber er hat noch weitere Werke komponiert, hier eine Liste: 

Werke

  • Mein Musikantenleben (Marsch)
  • Bohemia Marsch (Marsch)
  • Böhmerwälder Blasmusik (Polka)
  • Böhmerwälder Jubiläumsmarsch (Marsch)
  • Herzensgrüße (Walzer)
  • Hab Sonne im Herzen (Polka)
  • Sudeten-Marsch (Marsch)
  • Tenorhorn-Sterne (Walzer)
  • Moldauwellen (Walzer)
  • Kridlovka-Polka (Solo für 2 Flügelhörner)
  • Aus der Heimat (Walzer, Solo für Flügelhorn/Tenorhorn)
  • Böhmisches Feuer (Schnellpolka)
  • Aus der Heimat (Walzer)
  • Tenorhorn-Sterne (Walzer, Solo Tenorhörner)
  • Böhmische Kantilenen-Polka (Polka)
  • Böhmerwälder Musikanten (Polka)
  • Bayrisch Schwaben (Marsch)
  • Böhmischer Zauber (Polka)
  • Unter böhmischen Sternen (Marsch)
  • Böhmisch klingt’s am schönsten (Polka)
  • Böhmische Erinnerungen (Walzer)
  • Vivat Austria (Marsch)
  • Blasmusik ist unser Leben (Polka)
  • G’schichten aus dem Böhmerwald (Ländler)
  • Herzkasperl Polka (Polka)
  • Zwei böhmische Schlawiner (Polka)

Kontakt

Musyno Redaktion
Diestener Str. 1
29303 Bergen
 info@musyno.com

2022 - Musyno Project
0