Blasorchesternoten Magazin - Blasorchester Salinia
Informationen zu Josef Repa Portrait

Josef Repa

Josef Repa wurde am Donnerstag, 18. März 1909 in Uherské Hradistě geboren. Er starb am Donnerstag, 30. März 1978 in N.N..
https://dechovka.eu/index.php/content/portraits/23-composers/103-josef-epa-und-borianka

Kurzlebenslauf

  • 1948 - Einstieg ins professionelle Musizieren
  • 1972 - Borsicka Polka
  • 1973 - Erfolg mährische Blasmusik

Weitere Informationen zu Josef Repa

Josef Repa wurde als fünftes Kind einer sehr armen Familie geboren. Nach dem Abschluss der Volksschule wurde er von seinen Eltern in die militärische Musikschule nach Ushorod geschickt. Nach Beendigung dieser Schule zog er wieder bei seinen Eltern ein, fand jedoch keine Einstellung als Musiker. 

In seinem Geburtsort gründete er eine Blaskapelle, die er viele Jahre selbst leitete. Zudem unterrichtete er in dem Ort und im Nachbar Ort Zlín junge Menschen auf verschiedenen Instrumenten. Er selbst konnte viele Blasinstrumente selbst spielen - Bassflügelhorn, Posaune oder Klarinette, das alles war für Repa kein Problem. 

Im Jahr 1948 gelang es ihm, sich der Musik professionell zu widmen. Er wurde in die Philharmonie Zlín als Violaspieler aufgenommen und arbeitete dort bis zu seiner Pension. Während dieser Zeit wirkte er natürlich weiterhin in diversen Blaskapellen mit, eine von denen war die Blaskapelle Boršice, für die er im Jahr 1972 eine eigene Polka schrieb, die Hymne der Kapelle, die ... Borsicka Polka.

Im Jahr 1973 gelang es Repa in Kontakt mit Jan Slabák - dem Leiter der Moravanka Kapelle - zu treten und ihm die Noten der Borsicka Polka zu überreichen. Zuerst spielten sie die Polka nur einmal vom Blatt. DOch im Laufe der Zeit, spielten sie die Polka regelmäßiger und nahmenb sie schließlich für den Brünner Rundfunk auf. 

"Zur Welt kam ihre erste, tatsächlich außergewöhnliche, stilistisch perfekte Aufnahme zustande, die die neue Welle der mährischen Blasmusik repräsentierte" ~ Zitat hier abgerufen

Die Geburtsstunde der mährischen Blasmusik stand vor der Tür und Auslöser dessen war der Komponist Josef Repa. Die Kapelle Moravanka erhielt durch die Polka weltweite Konzerttermine. Die Schallplatte mit dem Titel wurde hunderttausendfach verkauft. 

Die Moravanka CD ist als mp3 Version bei Amazon erhältlich. 

Josef Repa selbst erhielt wenig Tantiemen für diese Polka, denn diese teilten sich völlig andere, die nicht aus der Heimat kamen. Auch den Erfolg der Polka erlebte er nur begrenzt, da er anfangs nicht mal als Komponist dieser notiert war. 

Kontakt

Musyno Redaktion
Diestener Str. 1
29303 Bergen
 info@musyno.com

Technische Umsetzung und Layout nt-o netzwerktechnik & internetnt-o netzwerktechnik & internet
2022 - Musyno Projektteam