Blasorchesternoten Magazin - Blasorchester Salinia

Der Lockmarsch - die deutsche Locke

   

Mittwoch, 13. April 2022
Letzte Änderung: 18. Mai 2022

Die deutsche Locke oder auch der Lockmarsch ist vor allem bei Ausmärschen von großer Bedeutung. Er selbst bildet den Übergang vom normalen Feldschritt hin zum klingenden Spiel und ist für die Musiker quasi die Aufforderung sich spielbereit zu machen. Entstanden ist die Locke im militärischen Zusammenhang und wird dort auch heute noch oft gespielt. Militärische Musikkorpse spielen sie vor allem bei Appellen, Feierlichkeiten oder Gelöbnissen. 

Die Locke kann auf verschiedene Art und Weise aufgeführt werden. Zum einen gibt es die Möglichkeit, dass sie nur von den Schlagzeugern gespielt wird - dies ist oftmals bei Blasorchestern der Fall. In Österreich gibt es beispielsweise ausschließlich diese Art von Locke. Wobei die Locke in Österreich auch unter dem Titel "Einschlagen" geläufig ist. Bei Spielmannszügen hier in Deutschland werden die Schlagzeuger häufig von den Querflöten/-pfeiffen begleitet, so dass die Locke von Schlagwerkern und Holzbläsern gespielt wird. 

Bei besonderen Märschen - dem Radetzky Marsch oder Preußens Gloria - ist es allerdings auch Gang und gebe, dass die Locke bei einem Platzkonzert trotzdem vorweg gespielt wird. Bei Festumzügen, wie beispielsweise dem Schützenfest, spielen wir die Locke aber auch traditionell vor jedem Marsch.

Begriffsherkunft

Der Begriff Lockmarsch kommt in diesem Fall tatsächlich vom "Locken". Der Schlagzeuger lockt die Musiker mit der Locke zum nächsten Musikstück. Wichtig ist, dass die Locke/der Lockmarsch ausschließlich vor Märschen gespielt wird! Also ihr lieben Schlagzeuger, gebt Euch Mühe und lockt Eure Musiker.

Noten

Die Noten zu dem Lockmarsch sind nicht sehr schwer. Die größte Schwierigkeit beim Spielen der Locke liegt darin, dass sie meisten während des Marsches gespielt wird und das Spielen beim Marsch allein schon unangenehm ist. Die Snare wackelt, man muss im Gleichschritt gehen und vieles mehr. Aber ähnlich wie beim Spielen eines Blasinstrumentes - Übung macht den Meister. Die Snare-Noten zu dem Lockmarsch könnt ihr hier herunterladen. Interessanterweise wird die Locke im 6/8 Takt gespielt und nicht wie ein traditioneller Marsch im 2/4 bzw. 2/2 Takt. Das tut dem ganzen aber kein Abbruch, letztlich ist ein 6/8 Takt ja ein verkappter 2/4 Takt ;-)

Download PDF "Deutscher Lockmarsch"

Außerdem haben wir die Noten sowohl für die Quer- (in C) als auch für die Spielmannsflöte (in CES!) für Euch zusammengeschrieben. 

2022-04-13_salinia_inpost_Locke
Wer den Lockmarsch inklusive Parademarsch für Snare, Becken, Große Trommel und Flöte sucht, der wird bei imslp fündig. 
Übrigens: Die Verbindung des Parademarsches mit dem Lockmarsch nennt sich auch die "Große Locke" sie findet vor allem bei höheren Anlässen wie dem Großen Zapfenstreich Anwendung. Bei normalen Ausmärschen wird nur der normale Lockmarsch gespielt.

Hörbeispiele

Hier wird die Große Locke gespielt, also zuerst der Parademarsch und dann die Lockmarsch ab Sekunde 36.
Der Parademarsch mit der Locke und dem anschließenden Marsch Preußens Gloria hinterher.
Die deutsche Locke mit dem Blick auf die Sticks des Schlagzeugers, der Snare und gleichzeitig die Noten.

Kontakt

Musyno Redaktion
Diestener Str. 1
29303 Bergen
 info@musyno.com

2022 - Musyno Project
0