Blasorchesternoten Magazin - Blasorchester Salinia
Informationen zu Ladislav Kubeš Portrait

Ladislav Kubeš

Ladislav Kubeš wurde am Samstag, 23. Februar 1924 in Borkovice (CZ) geboren. Er starb am Freitag, 28. August 1998 in Žíšov.

Kurzlebenslauf

  • 1952 - Übernahm Kapelle seines Vaters
  • 1975 - Empfang beim österreichischen Bundespräsidenten

Weitere Informationen zu Ladislav Kubeš

Kubes erhielt schon in seinen jungen Jahren instrumental Unterricht bei seinem Vater, der selbst Flügelhornist und Kapellmeister war. Er erlernte unter anderem das Tenorhornspielen, aber konnte zusätzlich Posaune und Tuba spielen. 

Er studierte am Konservatorium in Prag Posaune und war anschließend in diversen Orchestern als Musiker tätig. Im Jahr 1952 übernahm er die Leistung der Blaskapelle Veselka seines Vaters. Während seines Militärdienstes bei der Militärkapelle in Jindrichuv Hradec unter der Leitung von Ferdinand Skorbak entstanden seine ersten Kompositionen. Eine dieser Kompositionen war seine sehr berühmte Jiho%u010Deská Polka, die in Deutschland unter dem Titel Südböhmische Polka bekannt ist.

Eine sehr große Anerkennung war der Empfang, den er beim österreichischen Bundespräsidenten Rudolf Kirchschläger mit seiner Blata-Blaskapelle im Jahr 1975 erhielt. 

Kontakt

Musyno Redaktion
Diestener Str. 1
29303 Bergen
 info@musyno.com

2022 - Musyno Project
0