Blasorchesternoten Magazin - Blasorchester Salinia
Blasorchesternoten Hören, Lesen, Spielen III für Trompete - Titelbild
Blasorchesternoten Hören, Lesen, Spielen III für Trompete Cover

Hören, Lesen, Spielen III für Trompete

Komposition: Martin Baumgartner, Jaap Kastelein
Arrangement: Original
Verlag: De Haske (International) GmbH
Sammlung: Hören, Lesen, Spielen für Trompete
Mittelschwer

Bei Amazon ansehenBei Stretta ansehenBei Thomann ansehen

Informationen zu Hören, Lesen, Spielen III für Trompete

Das dritte Buch der Reihe ist im Grunde längst nicht mehr so wichtig wie das erste und zweite Band. Wie der Tabelle unten entnommen werden kann, werden nur noch wenig theoretische Grundlagen vermittelt und der Tonumfang wird auch nur noch geringfügig erweitert. 

In diesem Buch liegt der Focus ganz klar in Sachen Geschwindigkeit. Die einzelnen Spielstücke sind deutlich schwieriger und mit zunehmen mehr 16tel Noten geschrieben. Auch das Tempo der CD Backingtracks ist oftmals sehr hoch. Die technischen Fähigkeiten der Schüler werden also nochmal richtig auf die Probe gestellt und gefordert. Das Lied "Die Herausforderung" in Kapitel 8 ist - wie der Titel schon sagt - für so ziemlich jeden Schüler eine Herausforderung. Es basiert auf der chromatischen Tonleiter und fordert das Abrufen der Griffreihenfolge in einem sehr schnellen Tempo. Nach diesem Lied klappt die Chromatik aus dem ff (zwinker). Ansonsten gibt es noch das ein oder andere langsame Stück, das den Focus vom Tempo auf den Ausdruck verlegt und die zarte Ader der Musik in den Vordergrund stellt. 

Als rhythmische Neuerung kommen die Triolen endlich ins Spiel. Unserer Meinung nach viel zu spät, aber besser spät als nie. Zu der Schule gibt es auch wieder ein begleitendes Buch. In diesem Fall ist es das Stilbuch, das dem Schüler einen Blick in verschiedene Musikrichtungen und Stationen der Musikgeschichte eröffnet. Es passt sich wie immer an den bekannten Tonumfang an. 

Theoretische Inhalte nach Kapiteln

Kapitel 9
  • Erweiterung des Tonumfangs, fis" und g"
Kapitel 11
  • Triolen
Kapitel 14
  • Doppel- und Triolenzunge
Kapitel 16
  • 16tel Pause

Fazit

Allgemein ist auch der dritte Band der Hören, lesen und spielen instrumental Schule sehr gelungen. Vor allem die technischen Fähigkeiten werden sehr ausgeweitet und gefordert. Unsere Kritik an dem Buch bezieht sich auf den Tonumfang. Ein g" sollte von einem Trompeter nach so vielen Jahren gut erreichbar sein. Unserer Meinung nach sollte es ad libitum eine Tonumfangerweiterung bis zum c''' geben, die eben - je nachdem wie gut der Schüler mit den Tönen klar kommt - auch nach unten oktaviert werden kann. Aber das a" sollte in jedem Fall ein fester Inhalt des Buches sein. Die Inhalte sind übrigens genau die gleichen wie bei der Hören, lesen und spielen 3 Schule für Tenorhorn. 

Hören, Lesen, Spielen III für Trompete Beispielnoten

Hier finden Sie Vorschaubilder und Beispielnoten im PDF Format zum Stück Hören, Lesen, Spielen III für Trompete zum Download. Dies sind nur Beispielseiten, die Originalnoten unterliegen dem Copyright der jeweiligen Verlage.

Hören, Lesen, Spielen III für Trompete Flügelhorn Blasorchesternoten Vorschau

Beispielnoten Hören, Lesen, Spielen III für Trompete PDF Download

Hören, Lesen, Spielen III für Trompete Beispielnoten Flügelhorn

Kontakt

Musyno Redaktion
Diestener Str. 1
29303 Bergen
 info@musyno.com

Technische Umsetzung und Layout nt-o netzwerktechnik & internetnt-o netzwerktechnik & internet
2022 - Musyno Projektteam